Logo

Vietnam

Kambodscha

Patagonien Schifffahrt

Kontakt Sitemap

Suchen

Home

Intertreck

 
  Schwestergesellschaft
von
Intertreck

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Inle-See
Foto: Sabrina Bruggmann

Laos - Begegnung im Hochland
Foto: Martin Hug




Indochina Individualreisen
Unterwegs in Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam

Wir organisieren kurze und auch sehr lange Individualreisen durch Indochina. Als Beispiel zeigen wir Ihnen eine lange Reise von 42 Tagen. Wenn Sie noch länger unterwegs sein möchten: Wir haben auch schon 60-tägige Individualreisen organisiert.

Gerne organisieren wir für Sie eine invididuell gestaltete Reise zu den schönsten Plätzen Indochinas. Wir pflegen langjährige Kontakte in diesen Ländern und ermöglichen Ihnen so einen tiefen und spannenden Einblick in die Kultur und die Geschichte sowie unvergessliche Begegnungen mit den Menschen.

Teilen Sie uns Ihre Wünsche betreffend Reisedatum, Reiseroute, Unterkünfte und Ihre Interessen mit. Wir beraten Sie gerne und geben unser Bestes beim Planen und Durchführen Ihrer Traumreise!



Organisation Ihrer Grenzübertritte
Wir organsieren alle nötigen Visa und die Grenzübertritte für Sie.

Übernachtungen
Nie im Zelt. Immer in Hotels, Lodges und in einfacheren Gast­häusern.

Preise / Reisedaten


 

 

 

Laos - bei Luang Prabang mit Elefanten unterwegs
Foto: Martin Hug

 

 

Laos Flusslandschaft

Bootsfahrt auf dem
Nam Ou-Fluss in Laos.
Foto: Rudolf Obrecht

 

 

 

Tempel Laos

Tempel in Luang Prabang, Laos
Foto: Rudolf Obrecht

 

 

mönche in Laos

Die Begegnungen mit den Menschen bereichern Ihre Reise. Foto: Patrick Anderes

 

Tempel bei Battambang
Foto: Sabrina Bruggmann

 

 

Fahrt durch das Mekong-Delta
Foto: Martin Hug

 

 



Foto: Martin Hug

 

Beispiel einer langen Indochina-Individualreise:

1. und 2. Tag Flug nach Chiang Rai
Flug via Bangkok nach Chiang Rai. Ankunft am Morgen des 2. Tages. Sie besuchen den berühmten Weissen Tempel und den botanischen Garten mit vielen exotischen Pflanzen. Sehr schönes Hotel am malerischen Kok River.

3. Tag Goldenes Dreieck
Fahrt zum Goldenen Dreieck. Hier an der Grenze von Myanmar, Thailand und Laos geniessen Sie eine Bootsfahrt auf dem Mekong, besuchen das Opium-Museum und zwei schöne Tempel. Weiterreise nach Laos. Hotelübernachtung.

4. Tag Im Hochland von Laos
Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Luang Namtha. Unterwegs besuchen Sie zwei Dörfer. Auf einem Spaziergang lernen Sie viel über den einfachen Lebensstil der Nordlaoten. Schöne Eco-Lodge direkt am Namtha-Fluss.
Variante: Sie können die Strecke nach Luang Namtha auf dem Fluss erleben, dann dauert die Reise einen Tag länger.

5. Tag Luang Namtha, Leicht-Trekking
Ihre heutige leichte Wanderung führt Sie durch den dichten Regenwald. Mitten im Dschungel kocht Ihr Guide mit Ihnen zusammen ein leckeres Mittagessen. Anschliessend wandern Sie entlang von Reisfeldern und Bananen-Plantagen. Sie besuchen ein Dorf der Khamu-Minoritäten. Per Tuk Tuk geht es zurück nach Luang Namtha. Das heutige Trekking dauert etwa vier bis fünf Stunden. Lodge am Fluss.

6. Tag Luang Namtha, Bootsausflug
Heute unternehmen Sie eine Bootstour mit einem traditionellen Flussboot auf dem Namtha. Sie fahren vorbei an Wäldern und entdecken Minoritäten-Dörfer. Luang Namtha ist die Heimat von etwa 4000 Lanten, die ursprünglich aus China gekommen sind. Im Naturschutzgebiet von Luang Namtha können Sie viele Vögel beobachten.

7. Tag Nam Ou-Fluss
Die Umgebung besticht mit eindrücklichen Kalksteinbergen. Unterwegs halten Sie immer wieder an für Besichtigungen und Dorfbesuche. Hotelübernachtung.

8. Tag Bootsfahrt nach Luang Prabang
Wunderschöne Bootsfahrt nach Luang Prabang. Unterwegs besuchen Sie die Pak Ou-Höhlen, die Tausende von Buddha-Statuen beherbergen. Geniessen Sie die malerische Landschaft, der Fluss ist auf weiten Strecken gesäumt von Bergen und Wäldern. Hotel.

9. bis 11. Tag Luang Prabang
Diese Tage verbringen Sie in der schönsten Stadt von Laos. Sie bestaunen eindrückliche Tempelanlagen, den berühmten Nachtmarkt, spazieren den Flussläufen entlang und besuchen den Kuang Xi-Wasserfall. Das Wasser fliesst in Kaskaden hinab und sammelt sich in türkisfarbenen Pools, die zum Baden einladen. Dieser Ausflug könnte auch per Fahrrad gemacht werden. Hotel.
12. und 13. Tag Südlaos mit Wat Phu und Mekong-Fällen
Flug nach Pakse in Südlaos. Per Boot und mit dem Fahrzeug geht es weiter zu Ihrem Hotel. Am nächsten Tag besuchen Sie den berühmten Tempel Wat Phu. Anschliessend gelangen Sie zu den Khone Phapheng-Wasserfällen. Sie gehören zu den eindrücklichsten und breitesten Wasserfällen Südostasiens. Besuch von kleinen Dörfern, Inseln und Wasserfällen. Hotel am Wasser.

14. Tag Khong-Insel
Bootsfahrt zu den Mekong-Delfinen. Unsere Reisenden hatten bis jetzt immer Glück und sahen mehrere Delfine. Nachmittags fahren Sie zur Khong-Insel mit kleinen Fischerdörfern, Klöster und Reis- und Gemüsefeldern. Besuch eines Tempels. Übernachtung im Hotel.

15. Tag Bolaven Plateau und Minoritäten-Dörfer
Marktbesuch und Fahrt zu den Tad Fane-Wasserfällen, die direkt beim Bolaven Plateau liegen. Das Plateau wurde von einem Vulkan gebildet und ist bekannt für die fruchtbare Umgebung mit Kaffee- und Teeplantagen. Hier befinden sich viele Minoritäten-Dörfer, deren Bewohner weitgehend an alten Ritualen und Zeremonien festgehalten haben. Sie besuchen eine Tee- und eine Kaffeeplantage. Übernachtung im Hotel in Pakse.

16. bis 18. Tag Tempel von Angkor
Am 16. Tag fliegen Sie von Pakse nach Siem Reap, Kambodscha. Sie haben Zeit die eindrücklichen Tempelanlagen von Angkor zu verschiedenen Tageszeiten zu besichtigen. Von Ihrem Guide erfahren Sie eine Menge über die Geschichte und die spannenden Mythen rund um einen der eindrücklichsten Plätze unserer Erde. Zudem besuchen Sie ein schwimmendes Dorf am Tonle Sap-See und einen Tempel, der schon fast vom Dschungel verschlungen ist. Übenachtungen im Hotel im Zentrum von Siem Reap.

19. und 20. Tag Battambang und Fledermaus-Höhle
Fahrt nach Battambang. Die Provinz gilt als Reiskorb von Kambodscha. Aufgrund der fruchtbaren Böden erzielen die Bauern teilweise zwei Reisernten im Jahr. Neben dem Reisanbau spielt der Orangen- und Gemüseanbau eine grosse Rolle. In der Dämmerung besuchen Sie eine Fledermaus-Höhle. Hier findet jeden Abend ein wahres Spektakel statt: Minutenlang geht ein schwarzer Strom von über 100’000 Fledermäusen aus der Höhle hinaus auf Beutesuche! Am nächsten Tag bestaunen Sie zwei Tempelruinen und unternehmen eine abenteuerliche Fahrt mit dem Bambus-Zug. Übernachtungen im Resort.

21. und 22. Tag Phnom Penh
Fahrt nach Phnom Penh. Sie besuchen das Nationalmuseum, den königlichen Palast und die Silberpagode. Zudem erfahren Sie im alten Gefängnis der Stadt viel über die berührende Geschichte Kambodschas. Boutiquehotel.
23. und 24. Tag Chau Doc, Vietnam
Schnellboot über die Grenze nach Chau Doc, Vietnam. Sie besuchen Dörfer, eine schwimmende Fischfarm und einen Tempel und fahren per Fahrradtaxi zum bunten Markt. Schönes Hotel am Fluss.

25. bis 31. Tag Tropeninsel Phu Quoc
Bootsfahrt nach Phu Quoc. Die nächsten Tage stehen Ihnen auf der Insel zur freien Verfügung. Sie können schorchelnd die Unterwasserwelt entdecken, Fischerdörfer erkunden, auf Wanderungen die schöne Natur bestaunen oder am Strand entspannen. Übernachtungen im Resort am Meer.

32. bis 36. Tag Mekong Delta
Bootsfahrt zurück ans Festland. Hier werden Sie von Ihrem Privatboot für die nächsten Tage abgeholt. Auf dem Wasserweg geht es tief ins malerische Mekong-Delta hinein. Sie übernachten auf dem Boot in einer einfachen Kabine. Am nächsten Tag erwachen Sie mitten in einem Flussmarkt. Frühstück an Deck während Sie dem bunten Markttreiben zuschauen. Während der nächsten Tage erkunden Sie per Boot, zu Fuss und mit dem Fahrrad das Mekong-Delta. Sie entdecken kleine Dörfer, bunte Märkte, durchstreifen den Urwald zu Fuss oder mit dem Boot und besuchen immer wieder ursprüngliche und spannende Handwerksbetriebe. Übernachtungen im Bungalow-Resort am Mekong.

37. und 38. Tag Saigon
Fahrt per Boot und mit dem Fahrzeug nach Saigon. Diese Tage stehen für Erkundigungen von Ho Chi Minh City (Saigon) zur Verfügung. Sie besuchen das historische Museum, den Chinesischen Tempel, die alte Hauptpost und bunte Märkte. Mit dem Fahrradtaxi geht es durchs China Town. Stadthotel.

39. bis 42. Tag Bangkok
Flug von Saigon nach Bangkok. Sie entdecken die pulsierende Metropole mit dem Königspalast, dem Smaragd-Buddha, dem Tempel der Morgenröte (Wat Arun), der geschäftigen China Town, Märkten und der hervorragenden Gastronomie. Abendflug am 41. Tag zurück nach Zürich, wo Sie am Morgen des 42. Tages ankommen.

 

Indochina-Individualreise mit lokalen, Englisch sprechenden Reiseleitern

Reisedauer

42 Tage

Reisezeit

frei wählbar.
Ideale Reisezeit Oktober bis April.

Preis pro Person
im Doppelzimmer

bei 2 Personen, Fr. 10970.–

 

bei 4 Personen, Fr. 9870.–

inkl. Taxen, auf Langstreckenflug Fr. 210.–

Ausnahme bei den Leistungen: Ganze Reise inklusive Frühstück.

 

Leistungen


Weitere Auskünfte
erhalten Sie bei Water Ways, Sabrina Bruggmann

Water Ways AG
Haselstrasse 15, 9014 St.Gallen, Schweiz
Tel. Schweiz 071 278 64 64
Fax Schweiz 071 278 71 77
Tel. 0041 71 278 64 64 (international)
Fax 0041 71 278 71 77 (international)

E-Mail Kontakt

 

Thailand goldener Bhuda

Goldenes Dreieck
Foto: Karin Stäheli

 

Begegnungen in Myanmar
Foto: Martin Hug

 

 

 

 

 

 

Zu unseren Water Ways-Reisen

Weitere Myanmar-Reisen

Reisegarantie
 

Weiteres Beispiel einer grossen Indochina-Individualreise, 65 Tage:
Vietnam – China – Myanmar – Thailand – Laos – Vietnam

Ganze Route über Land,
mit Grenzüberquerungen auf teils unbekannten Strassen.

Beginn der Reise in der Ha Long-Bucht Vietnams. Fahrt mit dem Zug in den Norden nach Sapa, Wanderungen zu den Hochlandvölkern.

Nach dem Besuch von Hanoi mit dem Zug bis zur Grenze Chinas. In China per Schiff auf dem Minjiang River zu den vorgeschichtlichen Felsmalereien von Huashan. Das grösste Bild ist 170 m lang. Eine Bahnfahrt bringt Sie zum legendären Li River. Auf einer Flussfahrt erleben Sie die Landschaft mit den markanten Kalksteinfelsen.

In der Provinz Kunming erkunden Sie Dali am Erhai-See und den Jade-Drachen-Schneeberg.

Fahrt durch Yünnan (China) in südlicher Richtung nach Mandalay (Myanmar). Sie besuchen in Mandalay die Tempel und fahren dann während drei Tagen mit dem Schiff nach Bagan.

Eine Exkursion auf dem Inle-See lässt Sie eine ganz andere Landschaft erleben. Im schönen Pfahlbau-Hotel am See geniessen Sie ein paar ruhige Tage.

Die Reise geht weiter über die Grenze nach Thailand und Laos. Wandern im Hochland und Flussfahrt auf einem Mekong-Seitenfluss zur ehemaligen Königsstadt Luang Prabang.

Sie reisen von Laos nach Vietnam. Mit dem Hausboot durchqueren Sie das Mekong-Delta, besuchen Dörfer und Handwerksbetriebe. Zum Schluss der Reise erkunden Sie Saigon. Nach über zwei Monaten reisen Sie mit vielen unvergesslichen Erlebnissen wieder zurück in die Schweiz.

Reisedauer etwa 65 Tage. Unsere Spezialistin arbeitet für Sie gerne einen besonderen Vorschlag aus.


Weitere Auskünfte
erhalten Sie bei Water Ways, Sabrina Bruggmann

Water Ways AG
Haselstrasse 15, 9014 St.Gallen, Schweiz
Tel. Schweiz 071 278 64 64
Fax Schweiz 071 278 71 77
Tel. 0041 71 278 64 64 (international)
Fax 0041 71 278 71 77 (international)

E-Mail Kontakt

Klima

Mekong

Halong

Leistungen

Reisebedingungen

Reisegarantie

Gratis Broschüre bestellen
 

Water Ways AG, Haselstrasse 15, 9014 St.Gallen, Schweiz
Telefon Schweiz 071 278 64 64, Fax 071 278 71 77
Tel. International 0041 71 278 64 64, Fax International 0041 71 278 71 77